Travel around the world

Travel: Barcelona


Ich bin zurück aus dem facettenreichen Barcelona

Seit den Olympischen Spielen 1992 und vor allem in den letzten Jahren wird die Metropole gehyped. Die Einheimischen sagen, dass diese Spiele das Beste waren was der Stadt hätte passieren können. Unsummen an Geld worden für dieses Event in die Stadt investiert in Gebäude, Infrastruktur und viele weitere Sektoren, dadurch wurde die Stadt viel attraktiver. Mit dieser Attraktivität wurden die Besucher gelockt und momentan besuchen jährlich Millionen von Besuchern die Stadt. Das damalige Olympiagelände wird auch noch heute genutzt z.b. für Konzerte und ist sehr sehenswert. Ich empfehle euch das Gelände unbedingt zu besuchen, von dort habtihr außerdem einen super Blick über die Stadt.

Ihr könnt diese Station z.B. mit einem der Hop on – Hop off Busse erreichen die ich euch ebenfalls an Herz lege. Für 29€ pro Tag könnt ihr die Busse, die alle wichtigen Sehenswürdigkeiten anfahren so oft benutzen wie ihr wollt und kommt so super durch die Stadt. Versucht keinesfalls euch selber ein Fahrzeug zu mieten und damit Barcelona zu erkunden. Die Straßen sind zwar sehr gut, aber auch sehr überfüllt und leider auch sehr laut, da Einheimische keine Scheu zeigen ihre Hupen zu benutzen. Mit den Bussen oder auch der U-Bahn kommt man jedoch sehr gut und auch schnell von Sehenswürdigkeit zur Unterkunft.

 

135 Jahre Baukunst

Eine weiter persönliche Empfehlung ist die Sagrada Familia die seit unglaublichen 135 (!!!) gebaut wird und immer noch nicht fertig ist. Voraussichtlich soll sie 2026 fertig werden und wurde geprägt von Gaudi, der auch die restliche Stadt geprägt hat. Diese Basilika ist auf den Außenseiten unglaublich detailreich und jede Figur, Turm oder Zeichen hat eine Bedeutung.

Gaudi hat auch den Parc Guell erschaffen und ist auch einer der Hotspots in der Metropole. Es gibt einen kostenpflichtigen und einen kostenfreien Teil des Parks. Der kostenfreie Teil ist riesig und sehr sehenswert, man sieht zwar nicht viele Werke Gaudis, aber man hat einen wundervollen Blick über die Stadt. Ein ebenso tollen Blick hat man auf dem Berg Montjuic, den man apropos auch durch die Hop on – Hop off Busse erreicht.

 

Meine kleinen persönlichen Highlights

 

In Barcelona gibt es Getränke die ich in Deutschland noch nie gesehen habe, die aber verdammt gut schmecken. Neben Fanta mit Fruchtsaft gibt es dort Cacaolat. Eigentlich nur Kakao, aber sehr lecker.

Das Tauben das Stadtbild einer solch großen Metropole prägen ist ganz klar, jedoch gibt es in Barcelona wilde Papageien, die zwar nicht in den Gassen herumhüpfen, dafür aber in Parks anzutreffen sind und auch relativ zahm sind. Sie teilen sich die Stadt mit den Tauben.

Wart ihr bereits einmal in Barcelona oder ist bei euch momentan ein Trip geplant?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.