Südafrika, Tierliebe, Travel around the world

Travel: Afrika // Best of

4. Platz: Eselroutine

Auf der Farm auf der ich als Freiwilliger geholfen habe, gab es unter anderem auch zwei Esel:

 Apple und Rusty.

Ich habe mich immer freiwillig gemeldet, wenn es darum ging sich um die Esel zu kümmern. Sie haben im Gegensatz zu den Affen eine unglaubliche Ruhe ausgestrahlt und sie haben es genossen gebürstet zu werden.

Schnell wurde es für mich zur Routine, dass ich nach dem Mittag zu ihnen gegangen bin und ein paar Minuten mit ihnen verbracht habe, nachdem ich sie quer durch das Dornengebüsch gesucht habe.

 

3.Platz: Baby von einem Bushbaby

Eines Tages kam eine Frau auf der Farm vorbei um ein Affe abzugeben, der als Haustier gehalten wurde. Im Schlepptau hatte sie vier kleine Bushbaby. Diese nachtaktiven Primaten gehören eindeutig zu den Tieren die man mit einem „awww wie süß“ bezeichnen würde.

Gerade mal so groß wie eine Handfläche haben sie sich immer in den Haaren oder in irgendwelchen Falten versteckt.

Da ich diese Tiere vor meinem Besuch in Südafrika gar nicht kannte und sie am liebsten gar nicht mehr abgegeben hätte, gehören sie eindeutig zu meinen besten Momenten.

 

2. Platz: Wer hat die Haargummis geklaut?

Da ich auf einer Affenfarm war habe ich natürlich meistens die Zeit mit den Affen verbracht und das waren wirklich unvergessliche Momente.

Auch wenn sie einem alles geklaut haben und vor allem die Mädchen Haargummi- und Haarverluste verzeichnen konnte war es immer wieder toll, wenn sie auf deinen Schultern saßen, deine Haare durchsucht haben oder dich einfach nur umarmt haben.

 

1. Platz: Kindheitstraum

Auch wenn ich die Zeit mit den Eseln, den Bushbabys und den Affen genossen habe, kommt nichts an meinen besten Moment auf Platz 1 ran. Eine Safari.

Seitdem ich klein bis ist es einer meiner größten Träume eine Safari zu machen und als das endlich Realität wurde, war ich natürlich überglücklich. Jedesmal wenn ich mir jetzt die Fotos und Videos der Safari anschaue kommt in mir wieder das Gefühl hoch welches ich damals hatte. Die pure Faszination und jede Menge Glück.

Afrika ich komme wieder!

4 Monate ist es mittlerweile her, dass ich einen Monat in Südafrika war und es fühlt sich viel länger an. Ich bin so froh, dass ich den Schritt gewagt habe und mich getraut habe alleine nach Südafrika zu reisen.

Seitdem ich dort angekommen bin war mir klar, dass ich wieder zurück kommen werde. Ich weiß noch nicht ganz genau wann und wie lange. Aber ich denke, dass ich nach dem Studium erstmal nach Afrika für eine kleine Rundreise abhauen werde.

Wart ihr schon einmal in Afrika ? Seid ihr auch so begeistert von diesem Kontinent?

(2) Comments

  1. So schöne Bilder und Erfahrungen…
    Ich war bis jetzt nur im Norden Afrikas. Stelle mir den Kontinent, die Menschen, die Tiere, die Natur aber sehr spannend zu bereisen vor. So anders als das, was wir von Mitteleuropa gewohnt sind. Kann mir gut vorstellen, dass es dich wieder dorthin zieht! Drücke dir die Daumen, dass du diesen Wunsch umsetzen kannst!
    Liebe Grüße, Tammy

    1. MilkandSugar says:

      Da hast du recht, es ist ganz anders als Mitteleuropa, deshalb liebe ich es auch so. Vielen Dank, ich hoffe auch das ich es nochmal dorthin schaffen werde. 🙂

      LG Pierre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.