Lifestyle, Travel around the world

Österreich – Sommerliebe und Ski fahren

Schönwetter Skifahrer

Schon als Kind bin ich mit den Skischuhen, die sich anfühlen als wären sie aus Beton, durch den Schnee gestapft. Der Berg hat mich jedoch schon immer nur bei schönem Wetter gelockt. Keine Wolken. Sonne. Bei Schneefall oder eisigen Winden bleibe ich am liebsten in der warmen Skihütte. 

Umso mehr habe ich mich gefreut, als  in meinem kleinen Skiurlaub in Österreich fast nur die Sonne geschien hat. Zusammen mit Verwandten ging es in eine urige Ferienwohnung, inklusive Kamin. Direkt an der Piste gelegen. 10min entfernt von einer Skihütte mit warmen Kakao. Zusammen mit meinem kleinen Cousin habe ich „Ringelburgen“ gebaut, wie er sie nennt. Mit meiner Cousine habe ich den nahegelegenen Wald erkundet und wir haben den schönsten Ausblick auf das Tal entdeckt. 

Doch so sehr ich die gemeinsame Familienzeit im Schnee auch genieße, eine Sache fehlt mir trotzdem.

Winter brauche ich nur für maximal zwei Wochen.

Das ideale Klima für mich würde aus zwei Wochen Winter inklusive Schnee und die restliche Zeit Frühling und Sommer bestehen. Ich bin ein totales Sommerkind. Vielleicht weil ich im Sommer geboren wurde und mir somit die Hitze in die Wiege gelegt wurde. Kalte Getränke in lauen Sommernächten. Frühstück im Sonnenschein. Veranstaltungen unter freiem Himmel. Eis als Hauptnahrungsmittel. Dafür bin ich immer zu haben. 

Nachdem ich in Österreich mein Verlangen nach Schnee, Kälte und warmen Kakao mit Sahne gestillt habe, warte ich jetzt ungeduldig auf den Frühling. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.